FFP2 Masken – Alles Wichtige über die Schutzmasken

Sie haben in der letzten Zeit sicherlich viel über verschiedene Masken gehört. Am meisten wurde insbesondere in den Medien über die so genannten FFP2 Masken gesprochen. Denn im Bezug auf die Wirksamkeit der Masken gibt es große Unterschiede. Oft werden Masken als FFP2 angeboten, bieten jedoch bei weitem nicht den eigentlich FFP2-Standard.

Wir möchten Sie in diesem Artikel aufklären, was FFP2 Masken sind, was FFP2 bedeutet, wofür diese Masken verwendet werden und woran Sie eine „echte“ FFP2 Maske erkennen.

Was sind FFP2 Masken?

FFP2 Masken ähneln einem Mund-Nasen-Schutz sehr und sind sowohl mit-, als auch und ohne Ventil erhältlich. FFP2 Masken liegen sehr eng am Gesicht des Trägers an, wodurch weniger Lücken entstehen. Dadurch können weniger Partikel entweichen.

Dies bedeutet, dass FFP2 Masken einen höheren Schutz für Sie selbst und Ihre Umgebung bieten, da Partikel und Erreger von einer solchen Maske effektiver aufgehalten werden, als von einem Mund-Nasen-Schutz. Durch das eng anliegend Material können FFP2 Masken angenehmer getragen werden, da sie sich an den Körper anschmiegen und nicht lose anliegen.

Was bedeutet FFP2?

FFP ist eine Einstufung einer Maske in bestimmte Schutzklassen, die angeben für welche Schadstoffkonzentrationen eine Maske sicher verwendbar ist. FFP bedeutet ausgeschrieben „Filtering Face Piece“. Der Basiswert für diese Schadstoffkonzentration ist der Arbeitsplatz Grenzwert (AGW) der im Gesetz definiert ist.

Eine FFP2 Maske ist für die 10-fache Schadstoffkonzentration des AGW entwickelt worden, sodass Arbeitskräfte auch in schwerer belasteten Gebieten sicher arbeiten können. Eine FFP2 Maske schützt zuverlässig gegen gesundheitsschädliche Partikel auf Wasser- und Ölbasis. Von diesen Schadstoffen werden mindestens 92% aus der Luft gefiltert, da FFP2 Masken eine maximale Undichtigkeit von 8% aufweisen dürfen. Auf diesem Weg wird sichergestellt, dass die Konzentration an schädlichen Partikeln nie hoch genug ist, um Schäden im Körper des Trägers auszulösen.

Wofür werden FFP 2 Masken verwendet?

FFP2 Masken werden meist in Gebieten verwendet, die eine mittlere Belastung an Schadstoffen aufweisen. Eine FFP2 Maske würde Sie zum Beispiel nicht vor radioaktiven Materialien oder aggressiven biologischen Stoffen schützen. Daher wird eine FFP2 Maske häufig im Baugewerbe verwendet, um Arbeitskräfte vor giftigem Staub zu schützen. Weitere Anwendungen sind zum Beispiel in der Reinigung von Gebäuden mit schwerem Schimmelbefall.

Die wohl bekannteste Verwendung von FFP2 Masken ist der Schutz vor dem Coronavirus (COVID-19). Das Robert Koch Institut empfahl bereits zu Beginn der Pandemie das Tragen von FFP2 Masken, da diese Sie am zuverlässigsten vor dem Virus schützen. Zudem schützen Sie auch Ihre Umgebung besser, da die Maske weniger Partikel aus Ihrem Mund und Ihrer Nase entkommen lässt. Daher bieten FFP2 Masken den besten Schutz für Sie und Ihre Umgebung.

Woran erkennt man „echte“ FFP2 Masken?

Medial löste die „Echtheit“ von FFP2 Masken eine große Diskussion aus. Denn sowohl in Apotheken, als auch in zahlreichen Online-Shops wurden Masken als FFP2 verkauft, obwohl diese gar keine wahren. Insbesondere sollten Sie als Kunde auf die CE-Kennzeichnung auf der Maske achten. Dabei reicht das „CE“ Zeichen auf der Maske allein nicht aus. Dem „CE“ muss eine 4-stellige Zahl folgen welche die Prüfstelle der Maske angibt. Alle geprüften und zertifizierten Masken finden Sie in der Datenbank von Nando (New Approach Notified and Designated Organisations). Unsere Kingfa FFP2-Maske ist SGS geprüft und mit der CE-0598 Kennzeichnung hier in der Datenbank abrufbar. Mit einer Filterleistung von 98% zählt die Kingfa FFP2 Maske zu den besten und wirksamsten FFP2 Masken, wie ein Test des ZDF ergab.