Handschuhe kaufen: PE, Latex, Nitril, Vinyl (steril & unsteril)

Existenzieller Bedarf im medizinischen Bereich 

Handschuhe gelten im medizinischen und klinischen Bereich schon lange als elementarer Bestandteil des Verbrauchsbedarfs im alltäglichen Arbeitsumfeld. Sie schützen nicht nur den Träger, sondern auch den Patienten als Prophylaxe im Infektionsschutz. Zusammen mit der Händedesinfektion der medizinischen Fachkraft oder des Mediziners, schützen Handschuhe den Träger vor möglichen Infektionen, Körperflüssigkeiten, Desinfektionsmitteln und pharmazeutischen Erzeugnissen, deren Stoffe über die Haut aufgenommen werden können.

Handschuhe, besonders medizinische Handschuhe, werden vorwiegend in Einrichtungen des Gesundheitssystems getragen, etwa Arztpraxen, Kliniken, Pflegeeinrichtungen, sowie im ambulanten Bereich bei Pflegediensten und beim Rettungsdienst.

Handschuhe – für vielfältige Tätigkeiten am Arbeitsplatz

Gerade im medizinischen und klinischen Bereich treten im Arbeitsalltag vielfältige Tätigkeiten auf, die den Einsatz von medizinischen Handschuhen für den Träger erforderlich machen. Sie werden beispielsweise benötigt für den Schutz: 

  • vor Kontakt mit potenziell infektiösen Materialien, Flächen, Gegenständen
  • während verschiedener Tätigkeiten am Patienten, bei denen ein Kontakt mit Körperflüssigkeiten möglich ist (Blutentnahme, Injektion, Punktion)
  • während eines Verbandswechsels
  • während der Wundreinigung und Wundversorgung
  • als prophylaktischer Selbstschutz bei eigenen Verletzungen
  • vor Desinfektionsmitteln und pharmazeutischen Erzeugnissen
  • vor Chemikalien, etwa Formaldehyd
  • zur Vermeidung von Kreuzkontaminationen

Bei den zahlreichen unterschiedlichen Risiken in medizinischen Einrichtungen müssen Handschuhe für den Einsatz bei medizinischen Tätigkeiten ebenfalls eine Reihe unterschiedlicher Eigenschaften aufweisen, um sowohl Träger als auch Patient sicher schützen zu können. Eine hohe Elastizität für eine perfekte Passform und uneingeschränkte Bewegungsfreiheit der Hände sind genauso wichtig, wie eine Allergie vermeidende und undurchlässige Zusammensetzung des verwendeten Materials, das je nach Einsatzzweck Vor- und Nachteile aufweisen kann.

Handschuhe – steril oder unsteril? 

Bei der Auswahl von Handschuhen ist nicht nur das verwendete Material oder die Größe entscheidend. Wichtig ist auch die Frage, ob sterile oder unsterile Handschuhe verwendet werden sollen. Diese Frage muss je nach durchzuführender Tätigkeit beantwortet werden.

Sterile Handschuhe sind keimfrei, meist einzeln verpackt und schützen gleichermaßen Träger und Patienten vor einer möglichen Übertragung von Erregern und damit möglichen Infektionen. Durch die keimfreie Basis werden OP-Handschuhe nur steril produziert und verwendet.

Unsterile Handschuhe hingegen können in vielseitigen Tätigkeiten und Einsatzgebieten verwendet werden. Sie werden größtenteils als Untersuchungshandschuhe angeboten, in Großpackungen geliefert und schützen den Träger vor Kontakt mit potenziell infektiösem Material, etwa Körperflüssigkeiten und weiteren Gefahrstoffen, etwa pharmazeutische Erzeugnisse oder Desinfektionsmittel.

Handschuhe – welches Material am besten verwenden?

Mittlerweile stehen mehrere Materialien für die Produktion von Einmalhandschuhen für den medizinischen Bereich zur Verfügung. 

Latex-Handschuhe / steril & unsteril / Untersuchungen und Eingriffe

Latex wird im Allgemeinen aus Naturkautschuk gewonnen und besitzt äußerst reißfeste und widerstandsfähige Eigenschaften gegenüber Säuren und Laugen. Hinzu kommen eine hohe Elastizität, gefühlsechter Tastfähigkeit und einem angenehmen Tragekomfort. Sie werden als unsterile Untersuchungshandschuhe, sowie als sterile OP-Handschuhe eingesetzt. Ein gewisser Nachteil ergibt sich aus der Durchlässigkeit von Lösungsmitteln und gewissen Ölen, sowie der Unverträglichkeit vieler Personen bei Latex-Handschuhen.

Nitril-Handschuhe / steril & unsteril / Untersuchungen und Tätigkeiten

Nitril-Handschuhe sind eine beliebte Alternative für Personen, die allergisch gegenüber Latex-Handschuhen reagieren. Ein weiterer Vorteil ist der zusätzliche Schutz gegenüber vielen Lösungsmitteln und leichten Chemikalien. Dafür leidet die Elastizität der Nitril-Handschuhe im Vergleich zu dem Pendant aus Latex. Sie werden optimal bei Untersuchungen, pflegerischen Tätigkeiten und im medizinischen Alltag eingesetzt. 

Vinyl-Handschuhe / steril & unsteril / Untersuchungen und Tätigkeiten

Viele Personen reagieren allergisch auf das Material Latex. Dafür bieten sich Vinyl-Handschuhe geradezu an, da Vinyl generell gut hautverträglich ist und somit die perfekte Alternative zu Latex-Handschuhen darstellt. Vinyl als Material ist strapazierfähig und besonders robust. Dadurch erhöhen sich zwangsläufig auch Schutz und Hygiene der Hände bei Tätigkeiten im medizinischen Bereich.  Durch die gute Passform der Handschuhe sind Vinyl-Handschuhe der ideale Begleiter im Praxis- und Klinik-Alltag. Lediglich der Tastsinn wird durch das dickere Material etwas eingeschränkt. 

PE-Handschuhe / steril & unsteril / Untersuchungen – Tätigkeiten – Eingriffe

PE-Handschuhe gelten aufgrund ihrer Materialeigenschaften als Allround-Talent unter den medizinischen Handschuhen. Der hochwertige, verwendete Polyethylen deckt ein breites Spektrum an Tätigkeiten und Einsatzgebieten im medizinischen Bereich, in Kliniken, Praxen, Laboren und Pflegeheimen ab. So sind die Handschuhe in mehreren Varianten erhältlich, um für jeden Einsatzzweck die richtigen Handschuhe anbieten zu können.

Handschuhe auf healthmask.de online kaufen 

Wir bieten Ihnen auf healthmask.de ein breites Spektrum und eine erlesene Auswahl von medizinischen Handschuhen in unserem Katalog an. Für die Sie erhalten bei uns Handschuhe in steriler und unsteriler Verpackung und in verschiedenen Materialien, damit Ihnen für jede anfallende Tätigkeit, Untersuchung oder medizinischen Eingriff die darauf angepassten und geforderten Handschuhe zur Verfügung stehen. Schützen Sie Arbeitnehmer und Patienten. Jetzt Handschuhe auf healthmask.de online bestellen.