Die Kanüle – ein wichtiges Medizinprodukt

Kanülen sind im klinischen und pflegerischen Alltag nicht mehr wegzudenken. 

Die Kanüle ist ein Fachbegriff für eine Hohlnadel, beziehungsweise Injektionsnadel. Prinzipiell ist sie eine hohle Nadel, mit der humanes und tierisches Gewebe punktiert wird. Nach der Punktion können Flüssigkeiten oder Lösungen in den Organismus injiziert, oder entnommen werden, etwa bei einer Blutentnahme. Die Spitze der Kanüle wird meist schräg geschliffen, um ein Eindringen in das Gewebe angenehmer zu gestalten, denn dieser schräge Schliff schneidet das Gewebe, anstatt es zu verdrängen. Moderne Beschichtungen bei Kanülen sorgen für eine schmerzreduzierte Punktion beim Eindringen in das Gewebe und sind besonders schonend für den Patienten.

Maßeinheiten für Kanülen

Die Größe von Kanülen kann in verschiedenen Maßen angegeben werden. Im Normalfall erfolgt die Angabe nach Gauge und Gr (Größe). Weitere, internationale Angaben, nach denen Kanülen markiert und klassifiziert werden, sind:

  • Millimeter (mm)
  • Gauge (G)
  • Pravaz-System (Gr.)
  • Charriere (Ch)

Maßangaben nach Gauge (G) für Kanülen

Die Klassifizierung und Codierung Gauge (G) ist angelehnt an die US-Einheit für Drähte. Bei höherem Gauge-Wer, verringert sich der Außendurchmesser einer Kanüle.

Der Außendurchmesser einer Kanüle und die dazu entsprechende Farbcodierung sind international genormt nach:

  • EN ISO 6009
  • EN ISO 9626

Maßangaben nach dem Pravaz-System (Gr) für Kanülen 

Das Pravaz-System bekam seinen Namen durch den französischen Orthopäden Charles-Gabriel Pravaz, der von 1791 bis 1853 in Frankreich lebte und im Jahr 1841 die sogenannte Pravaz-Spritze erfand. Diese Pravaz-Spritze ist ein Vorgänger der heutigen Injektionsspritzen. Die Kennzeichnung der Größe erfolgt in Gr.

Schliff von Kanülenspitzen

Hersteller von Kanülen entwickeln immer neuere Schliff-Techniken, um eine möglichst schmerzlose und einfache Injektion in das Gewebe zu ermöglichen. In Verbindung mit modernsten Beschichtungen sind viele Einstiche für den Patienten kaum noch wahrnehmbar. 

Schliff-Techniken (Gr) für Kanülen

  • Lanzettenschliff
  • Facettenschliff
  • Einfachschliff
  • V-Bevel-Schliff
  • Pencil Point
  • Huberspitze
  • Quinckeschliff
  • Hinterschliff
  • Menghini-Schliff

Aufgabe von Kanülen im klinischen und pflegerischen Alltag 

Die vielen unterschiedlichen Aufgaben von Kanülen, die im täglichen Umgang mit den Patienten auf das medizinische Fachpersonal warten, lassen sich grob in mehrere Kategorien einordnen:

  • Entnahme von Blut
  • Entnahme von Gewebeflüssigkeit
  • Hygienische Entnahme von Medikamenten
  • Injektion und Infusion von Flüssigkeiten
  • Injektion von medikamentösen Stoffen
  • Wundspülung
  • Wundbehandlung

Arten von Kanülen im klinischen und pflegerischen Alltag

Je nach medizinischem Einsatzgebiet wird die Art der Kanüle zur Verwendung ausgewählt. In erster Linie kommen im medizinischen Arbeitsumfeld Injektionskanülen zum Einsatz, wobei es auch spezialisierte Kanülen gibt. Aus hygienischen Gründen wird auf eine mehrfache Benutzung von Kanülen verzichtet und alle gängigen Kanülen als Einmal-Produkte in steriler Einzelverpackung angeboten. Damit wird eine maximale Sicherheit für Patient und medizinischer Fachkraft erreicht.

Spezialisierte Kanülen:

  • Injektions-Kanülen
  • Punktions-Kanülen
  • Biopsie-Kanülen
  • Tracheal-Kanülen
  • Spül-Kanülen

Unterscheidungsmerkmale liegen insbesondere im Durchmesser und im Schliff der Spitze.

Injektions-Kanülen

Injektions-Kanülen gibt es in unterschiedlichen Größen. Sie bieten dem Anwender eine perfekte Möglichkeit, flüssige Lösungen oder Arzneimittel in das Gewebe des Patienten zu injizieren. Je nach Indikation gibt es verschiedene Injektionsmöglichkeiten, beispielsweise intramuskulär, intravenös oder die einfache subkutane Injektion.  

Punktions-Kanülen

Ähnlich wie Biopsie-Kanüle, werden Punktions-Kanülen für eine Vielzahl von Möglichkeiten eingesetzt. Vorrangig werden Punktions-Kanülen zur Entfernung von Körperflüssigkeiten aus einem körperlichen Hohlraum oder zur generellen Probenentnahme von Gewebe und Flüssigkeiten aus dem menschlichen Körper eingesetzt.

Biopsie-Kanülen

Die Biopsie ist eine Entnahme von Gewebeproben aus dem menschlichen Organismus. Die Proben können zu diagnostischen Zwecken untersucht werden, um eventuelle Behandlungsmöglichkeiten in Betracht ziehen zu können. Bei einer Biopsie wird die feine Biopsie-Kanüle, mit besonderer Schärfung der Spitze inklusive speziellem Facettenschliff eingesetzt, um Verletzungen am Patienten zu vermeiden. Biopsie-Kanülen werden oft mit einer Markierung versehen, damit die tatsächliche Tiefe der Kanüle im Organismus ersichtlich wird.

Spül-Kanülen

Werden aufgrund eines oft abgerundeten Kanülenkopfes zur Wundbehandlung und Säuberung von Wunden genutzt. Entsprechende Flüssigkeiten können mit diesen Kanülen auch abgesaugt werden. Spül-Kanülen werden in gerader aber auch gebogener Form angeboten, je nach Indikation des Einsatzzwecks 

Kanülen für Injektionen und Infusionen auf healthmask.de kaufen

Kanülen von etablierten Herstellern, die sich im Praxiseinsatz seit Jahrzehnten bewähren, finden Sie auf healthmask.de - Wir führen Injektionskanülen, Spritzen, Infusionsbesteck und Zubehör für alle medizinischen Aufgaben im klinischen Alltag. Natürlich sind alle bei uns erhältlichen Produkte nach den geforderten europäischen und internationalen Normen zertifiziert

Bestellen Sie jetzt Injektionskanülen und anderen Klinik-, sowie Medizinbedarf auf healthmask.de - Ihrem zuverlässigen Anbieter für Infektions- und Arbeitsschutz, sowie Klinik- und Praxisbedarf.